E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Noch keine Klarheit über Zukunft der deutschen Opel-Standorte

Nach dem Treffen der Ministerpräsidenten der Opel-Bundesländer mit der Unternehmensspitze gibt es noch keine Klarheit über die Zukunft der Werke. Der Aufsichtsrat trete am 28.
Leipzig/Rüsselsheim. 

Nach dem Treffen der Ministerpräsidenten der Opel-Bundesländer mit der Unternehmensspitze gibt es noch keine Klarheit über die Zukunft der Werke. Der Aufsichtsrat trete am 28. Juni zusammen, sagte Opel-Verkaufs- und Marketing-Chefin Imelda Labbé am Freitag am Rande der Leipziger Automobilmesse AMI. Danach würden Zukunftsentscheidungen verkündet. Bevor das Gremium nicht entschieden habe, seien keine Aussagen möglich.

Bei dem Treffen am Mittwochabend hatten sich die vier Ministerpräsidenten von Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Nordrhein-Westfalen bei der Opel-Mutter General Motors (GM) dafür eingesetzt, keine endgültigen Entscheidungen zu treffen, bevor nicht alle Möglichkeiten für den Erhalt aller Standorte ausgeschöpft seien. Um Opel profitabel zu machen, plantGM den Umbau der Produktion. Als besonders gefährdet gilt das Bochumer Werk.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen