Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Hessen-Wetter: Ostern endet regnerisch: Der Winter klopft an

Sofa statt Spaziergang: Die Osterfeiertage klingen in Hessen regenreich aus. Und die kommenden Tage versprechen nur mäßige Besserung.
Ein Radfahrerin mit ihrem aufgespannten Schirm. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Ein Radfahrerin mit ihrem aufgespannten Schirm. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
Offenbach. 

Am Ostermontag fällt aus mittel-starker Bewölkung schauerartiger Regen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte. In den Hochlagen kann es sogar schneien. Am Montagmorgen sollten sich Autofahrer auf Glätte einstellen. Für den Nachmittag und Abend des Ostermontags kündigen die DWD-Meteorologen kurze Gewitter an. Die Höchsttemperaturen liegen bei acht bis elf Grad, im Mittelgebirge bei vier bis acht Grad.

Am Dienstag bleibt es zum Schulbeginn bewölkt und regnerisch, mancherorts fällt wieder Schneeregen. Es wird noch kühler, maximal sieben bis zehn Grad. In der Nacht zum Mittwoch sind Schneeschauer und Bodenfrost möglich.

Einen leichte Wetterbesserung kündigen die Meteorologen für den Mittwoch an. Zumindest am Vormittag klart es auf, Regen ist nicht zu erwarten. Die Temperaturen erreichen aber wieder nur Werte zwischen sechs und neun Grad, im Bergland ist es noch kühler.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse