Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Petra Roth erhält höchste hessische Auszeichnung

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat die ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet.

Wiesbaden. 

«Sie waren und Sie sind das Gesicht Frankfurts - und Sie waren das Gesicht der deutschen Kommunen in Ihrer Funktion als langjährige Präsidentin des Deutschen Städtetags», sagte Bouffier bei der Preisverleihung am Samstag im Wiesbadener Schloss Biebrich. Neben Roth erhielten zwei weitere Ex-Politiker die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Gewürdigt wurden die frühere Sozialministerin Barbara Stolterfoht (SPD) und der Ex-Wirtschaftsminister Klaus-Jürgen Hoffie (FDP).

Die Leuschner-Medaille wird seit 1965 traditionell am 1. Dezember, dem hessischen Verfassungstag, verliehen. Sie erinnert an den gleichnamigen hessischen Innenminister und Widerstandskämpfer. Der Sozialdemokrat wurde 1944 von den Nationalsozialisten hingerichtet.

«Sie haben Verantwortung für unser Land übernommen und unser Gemeinwesen entscheidend mitgeprägt», sagte Bouffier laut Mitteilung bei der Preisverleihung. Die Lebensleistungen der Preisträger stünden für Eigenschaften wie Mut, Tatkraft und den couragierten Einsatz für unsere Demokratie. Bouffier würdigte Roth, Stolterfoht und Hoffie zudem als «drei unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen politischen Hintergründen, geeint durch den festen Willen, etwas in unserer Gesellschaft zu bewegen».

Zu den bisherigen Leuschner-Preisträgern gehören Persönlichkeiten wie der Computer-Erfinder Konrad Zuse (1987), der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (1992) und Jutta Fleck (2007), bekannt als «Frau vom Checkpoint Charlie».

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 13 - 10: 




Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Über 60 Orte Hier geht Hessen baden: Die attraktivsten Seen
Badespaß im Bodensee

Frankfurt. Im Bundesland gibt es mehr als 60 Seen, die bei diesen tropischen Temperaturen für die notwendige Erfrischung sorgen. Die Wasserqualität nahezu aller Badeseen wurde jüngst mit Bestnoten ausgezeichnet. mehr

clearing
Bouffier beendet Asienreise mit Besuch in Hiroshima

Tokio. Mit einem Besuch in der japanischen Stadt Hiroshima beendet der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) heute seinen einwöchigen Besuch in Asien. mehr

clearing
Bilanz nach einem Jahr Förderung Der Ökolandbau in Hessen kommt voran
Öko-Bauernhof in Darmstadt

Wiesbaden. Der Öko-Aktionsplan der schwarz-grünen Landesregierung wirkt. Nach einem Jahr legt Umweltministerin Hinz erste Ergebnisse vor. mehr

clearing
80 Fahrgäste stecken fest Hitze verursacht Elektronikschaden: Vlexx-Zug bleibt liegen
Ein Zug einer Privatbahn blieb am Bahnhof Neunkirchen liegen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Mainz. Wegen eines Elektronikschadens in Folge der hohen Temperaturen ist ein Zug der Privatbahn Vlexx am Freitag auf freier Strecke liegen geblieben. mehr

clearing
Schadensersatzklage Biblis-Prozess beginnt Ende Oktober
Atomkraftwerks Biblis. Foto: Thomas Muncke/Archiv

Frankfurt. Die Schadenersatzklage wegen der Stilllegung des Atomkraftwerks Biblis 2011 wird am 29. Oktober erstmals vor dem Landgericht Essen verhandelt. mehr

clearing
Schienenverkehr bei Kassel nach Blitzschlag gestört

Kassel. Nach einem schweren Gewitter war am Freitag der Schienenverkehr in der Nähe von Kassel gestört. Ein Blitz hatte in das Stellwerk Zierenberg eingeschlagen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse