Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 24°C

Tipps für Camping in der Natur: Plötzlich Blitz und Donner: Das sollten Sie beim Zelten beachten

In den letzten Wochen zogen immer wieder starke Unwetter über die Region. Vor allem für Camper ist so eine Wetterlage nicht ungefährlich. Daniela Jirsch, Jugendbildungsreferentin der Naturfreundejugend Hessen, hat einige Tipps, wie man sich bei einem heftigen Unwetter auf dem Zeltplatz richtig verhält.
Ob nasse Klamotten oder ein kaputtes Zelt: So ein Unwetter kann für Camper ziemlich ungemütlich werden. Wer gerne zelten geht, sollte wissen, wie er sich bei einem heftigen Unwetter richtig verhält. Daniela Jirsch ist Jugendbildungsreferentin der Naturfreundejugend Hessen und oft mit Jugendgruppen in der Natur unterwegs. Sie weiß, wie man Regen, Blitz und Donner im Zelt möglichst unbeschadet übersteht.

Nicht unter Bäumen zelten


Daniela Jirsch empfiehlt grundsätzlich, die Zelte nicht unter Bäumen aufzuschlagen. Die könnten bei Sturm umknicken. Auch vom Sturm losgerissene Äste können an so einem Lagerplatz gefährlich werden.

Gepäck rechtzeitig sichern


Bei einem drohenden Unwetter oder Starkregen das Gepäck von den Zeltwänden in die Mitte räumen. Außerdem sollte das Zelt neu gespannt werden, damit keine Wassersäcke auf dem Zeltdach entstehen.

Möglichst trocken bleiben



Wenn es über einem heftig blitzt und donnert, möglichst klein machen, rät Jirsch. Am besten weitesgehend trocken auf eine Isomatte hocken und damit der Elektrizität wenig Fläche bieten. Im besten Fall gibt es ein Gebäude aus Stein auf dem Zeltplatz, in dem man das Unwetter abwarten kann.

Regelmäßig Wetterbericht checken



Auch wenn wir es in unseren Breitengraden selten mit Extremwetterlagen zu tun haben, sollte man beim Camping in der Natur immer das Wetter im Auge behalten. So machen's auch die Naturfreunde. Dann bleibt im Zweifel genug Zeit, Vorkehrungen bei Unwetter zu treffen.
 
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse