E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Polizei sucht nach Unfall in Gießen Zeugen

Der Schriftzug „Polizei” auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv Der Schriftzug „Polizei” auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens.
Gießen. 

Nach dem Unfall in Gießen mit einem verletzten Zwölfjährigen ist die Polizei auf der Suche nach neuen Zeugen. Es gehe vor allem um Menschen, die beide Unfallautos möglicherweise mit einem Handy aufgenommen haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Die Ermittler gehen der Frage nach, ob der Zusammenstoß vom Freitag vergangener Woche die Folge eines illegalen Autorennens war.

Die Wohnungen der beiden 18 und 21 Jahre alten Fahrer der Wagen waren bereits durchsucht worden, auch deren Mobiltelefone waren sichergestellt worden. Ein Sachverständiger soll zudem die Fahrzeugwracks begutachten. Die jungen Männer sollen mit ihren PS-starken Autos durch die Gießener Innenstadt gerast sein. Sie stießen an einer Ampel zusammen. Der 18-Jährige erfasste mit seinem Wagen den Zwölfjährigen, der am Straßenrand gestanden hatte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen