Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Sicherheitskonzept: Polizei verschärft zum Fastnachtsumzug Lkw-Fahrverbot

Die Polizei in Wiesbaden möchte für größtmögliche Sicherheit beim Fasnachtsumszug am 26. Februar sorgen. Dazu gehört auch ein Fahrverbot für Lastwagen.
Eine Polizistin hält eine Polizeikelle auf dem Rücken. Foto: Martin Schutt/Archiv Eine Polizistin hält eine Polizeikelle auf dem Rücken. Foto: Martin Schutt/Archiv
Wiesbaden. 

Mit Blick auf mögliche Terrorattacken verschärft die Polizei während des großen Wiesbadener Fastnachtsumzugs (26. Februar) das Fahrverbot für Lastwagen in der Innenstadt. Zudem sollen an dem Sonntag die Zufahrtswege speziell gegen Amokfahrten gesichert werden. Ein Polizeisprecher erklärte am Montag in Wiesbaden, während des Umzugs gelte in bestimmten Abschnitten ein Verbot für Fahrzeuge bereits ab 3,5 Tonnen. Dies sei Grundlage für verstärkte Kontrollen. Die Motivwagen des Karnevalsumzugs seien selbstverständlich von dem Verbot ausgenommen. Zuvor hatte der Sender „Hit Radio FFH” über das Sicherheitskonzept berichtet. Das sonntägliche Fahrverbot für Lastwagen gilt üblicherweise ab 7,5 Tonnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse