E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Polizei Südosthessen: Polizeipräsidium Offenbach bietet Bürgern erstmals App an

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei” ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei” ist zu sehen.
Offenbach. 

Das für Südosthessen zuständige Polizeipräsidium Offenbach will mit einer neu entwickelten Handy-App zur Kriminalitätsvorbeugung beitragen. Das Programm gebe unter anderem exklusive Warnmeldungen und Veranstaltungshinweise aufs Smartphone oder informiere über Unfälle und Ansprechpartner. Polizeipräsident Roland Ullmann gab am Freitag in Offenbach den Startschuss für das nach seinen Angaben deutschlandweit einmalige Projekt.

„Wir betreten dabei Neuland und sind sehr gespannt, wie das Angebot angenommen wird”, sagte er. Das Polizeipräsidium ist nach eigenen Angaben für 43 Kommunen und rund 900 000 Menschen zuständig. Die Entwicklung der App dauerte zwei Jahre.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen