E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Prozess: Recycelte Kartuschen als teure Originale verkauft

Die Statue der Justizia ist zu sehen. Foto: Peter Steffen/Archiv Die Statue der Justizia ist zu sehen.
Darmstadt. 

Wegen zahlreichen Verstößen gegen das Markenrecht stehen seit Donnerstag sieben Männer im Alter von 34 bis 53 Jahre vor dem Darmstädter Landgericht. Laut Staatsanwaltschaft haben sie zwischen 2014 und 2017 über 25 000 Kartuschen eines japanischen Druckerproduzenten als angebliche Originale an Großhändler verkauft. Doch zuvor sollen die Angeklagten Originalkartuschen recycelt, wieder mit Toner gefüllt und dann als neue Markenware ausgegeben haben.

Der Umsatz soll bei mehr als 200 Lieferungen bei 1,5 Millionen Euro gelegen haben. Nach der Anklageverlesung kündigten einige Verteidiger Geständnisse an und. Sie schlugen ein Rechtsgespräch mit Gericht und Staatsanwaltschaft vor, um das Verfahren zu beschleunigen. Vor Prozessbeginn hatte das Gericht rund 20 Verhandlungstage bis Dezember angesetzt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen