E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Prozess um verschwundenes Kunstwerk: Rehberger ausgeladen

Der Künstler und Bildhauer Tobias Rehberger. Foto: Boris Roessler/Archiv Der Künstler und Bildhauer Tobias Rehberger. Foto: Boris Roessler/Archiv
Frankfurt. 

Im Prozess um ein verschwundenes Kunstwerk des Frankfurter Städelprofessors Tobias Rehberger soll der Künstler nicht wie ursprünglich geplant am Freitag vor dem Oberlandesgericht Frankfurt als Zeuge aussagen. Rehberger sei von dem Zivilsenat ausgeladen worden, bestätigte Gerichtssprecher Ingo Nöhre am Dienstag. Dies habe rechtliche Gründe. In dem Verfahren klagen zwei frühere Betreiber einer 2012 geschlossenen Diskothek gegen die Deka-Bank als Eigentümer der Liegenschaft auf Schadensersatz in Höhe von 2,95 Millionen Euro. Die Bank habe die Kunst-Installation Rehbergers - eine Raucher-Lounge und eine Beleuchtungsanlage - bei der Räumung des Clubs vernichtet. Das Gericht will am Freitag aber gleichwohl in der Sache verhandeln.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen