Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Prozess wegen versuchten Totschlags an junger Frau

Das Landgericht in Fulda. Foto: Uwe Zucchi/Archiv Das Landgericht in Fulda.
Heringen. 

Nach der versuchten Tötung einer jungen Frau im osthessischen Heringen beginnt am 19. Dezember der Prozess gegen den Ex-Freund der 23-Jährigen. Die Anklage der Staatsanwaltschaft sei zugelassen, das Hauptsacheverfahren eröffnet und der Prozess nun terminiert, sage der Fuldaer Landgerichtssprecher Dominik Dute am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Angeklagt ist der 22-jährige Ex-Freund der jungen Frau wegen versuchten Totschlags. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die 23-jährige Frau befand sich zuletzt im Wachkoma in einer Pflegeeinrichtung.

Das Paar war am 18. Juni nahe dem Stadtteil Wölfershausen spazieren. Später fanden Passanten die 23-Jährige mit schweren inneren Verletzungen an einem Feldweg. Die Frau wurde nach Angaben der Fuldaer Staatsanwaltschaft gewürgt und geschlagen. Das Opfer kam zunächst in eine Klinik. Der 22-Jährige wurde schließlich in seiner Wohnung festgenommen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse