Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

RMV bildet erstmals selbst serviceorientierte Kontrolleure aus

Die Kontrolleure sind zusätzlich Service-Ansprechpartner. Foto: R.Holschneider Die Kontrolleure sind zusätzlich Service-Ansprechpartner. Foto: R.Holschneider
Frankfurt/Hofheim. 

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) bildet seit September erstmals serviceorientierte Kontrolleure aus. Damit ist er nach eigenen Angaben der erste Verkehrsverbund in Deutschland. Bislang hat der RMV nicht selbst ausgebildet, sondern die Kontrolleure beauftragter Unternehmen eingesetzt, wie zum Beispiel der Deutschen Bahn, der VIAS und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt.

Zehn junge Männer und Frauen haben mit einem viermonatigen Pionier-Lehrgang begonnen, wie RMV-Sprecher Sven Hirschler am Donnerstag in Frankfurt sagte. «Wenn diese Pioniere erfolgreich sind, dann können wir uns sicherlich eine Ausweitung des Programms vorstellen.» Außer der Fahrkarten-Kontrolle sollen die Prüfer Ansprechpartner für die Fahrgäste sein und ihnen etwa beim Gepäck und mit Kinderwagen helfen. «Der Servicegedanke spielt dabei eine zentrale Rolle», sagte Hirschler. Die Ausbildung beinhaltet umfangreiche theoretische Schulungen über den Verbund, Tarife, Kommunikation und Deeskalation.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse