E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Räuber schießt und flieht ohne Beute

Frankfurt/Main. 

Ein Räuber hat bei einem Überfall auf einen Kiosk in Frankfurt mehrmals geschossen. Dann verschwand er ohne Beute, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Kioskbetreiber (61) wurde am Arm verletzt. Der Täter hatte am Dienstag von dem 61-Jährigen und dessen Frau mit vorgehaltener Waffe die Herausgabe von Geld gefordert. Als das Paar sich weigerte, habe der Unbekannte mehrere Schüsse in die Decke abgegeben. Im Kiosk fanden die Ermittler nach eigenen Angaben weder Hülsen noch Einschusslöcher.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen