E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Raub mit Hamster-Hilfe aufgeklärt - sechs Jahre Haft

Nach einem mit Hilfe eines Goldhamsters aufgeklärten Raubüberfall ist ein 37-jähriger Mann zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn am Freitag allerdings nur wegen gefährlicher Körperverletzung.
Frankfurt. 

Nach einem mit Hilfe eines Goldhamsters aufgeklärten Raubüberfall ist ein 37-jähriger Mann zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn am Freitag allerdings nur wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Mann hatte den Geschäftsführer eines Fahrradgeschäftes schwer misshandelt, den Überfall aber danach ohne Beute abgebrochen. Die 23 Jahre alte Freundin des Angeklagten, die in dem Geschäft arbeitete, muss wegen Beihilfe zum Raub zweieinhalb Jahre in Haft.

Ein Hamster hatte die Polizei bei den Ermittlungen auf die richtige Spur gebracht. In dem Käfig des Nagetieres in der Wohnung der Frau war der elektronische Chip-Schlüssel versteckt, mit dem sich der Angeklagte Zutritt zu den Büroräumen des Geschäfts verschafft hatte. Die Polizisten bedankten sich übrigens bei "Kommissar Hamster" für die Hilfe, indem sie für 24 Stunden Fressen und Trinken bereitstellten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen