Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Raub von Münzsammlungen bei „Aktenzeichen XY”

Logo der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst” an einer Glasscheibe. Foto: Matthias Balk/Archiv Logo der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst” an einer Glasscheibe. Foto: Matthias Balk/Archiv
Dietzenbach. 

Fast zehn Monate nach dem Raub zahlreicher Silbermünzen aus der Wohnung einer 80-jährigen Frau in Dietzenbach bei Offenbach setzt die Polizei auf Hilfe von den Zuschauern der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst”. Der Fall werde an diesem Mittwoch (11. Januar, 20.15 Uhr) ausgestrahlt, teilte die Redaktion am Montag mit. Der Täter habe am 19. März 2016 die alte Frau so brutal in ihr Badezimmer gedrängt, dass sie gestürzt und ohnmächtig geworden sei. Dann hätten 2000 Euro Bargeld und zwei große Sammlungen mit Silbermünzen gefehlt. Der Räuber habe auch zwei Schranktüren mitgenommen und auf Sofa und Spiegel die Botschaft „TOT” hinterlassen. Für Hinweise, die zum Täter führen, ist eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse