Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Hessen-Wetter: Regen führt stellenweise zu leichten Überschwemmungen

Der Sommer macht sich im August bislang rar. Statt Wasserspaß im Freibad lassen Regenfälle in manchen Teilen Hessens die Flüsse ansteigen. Auch die neue Woche wird eher nass als sonnig.
Foto: dpa Foto: dpa
Kassel/Wiesbaden. 

Anhaltende Regenfälle haben in Hessen seit Freitagabend vereinzelt zu kleineren Problemen geführt. In Nordhessen hätten zeitweise einige Durchgangsstraßen leicht unter Wasser gestanden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Unter einer Autobahnbrücke bei Kassel-Betzenhausen habe es eine leichte Überschwemmung gegeben. Bei Helsa sei die Losse, ein Zufluss der Fulda, über die Ufer getreten. Auch bei Söhrewald-Wellerode sei es zu einem «leichten Wasserübertritt» gekommen. In Mittel- und Osthessen berichteten die Polizeipräsidien ebenfalls von mehr oder weniger starken Regenfällen in der Nacht. Diese hätten aber kaum Auswirkungen gehabt. Auch in der neuen Woche lässt sich der Sommer nur kurz blicken.

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie meldete am Samstag im Bereich der Lahn mehrfach die Überschreitung der Hochwassermeldestufe 1. Im Schwalm-Eder-Kreis überschritt die Efze demnach sogar die Meldestufe 3. In den Mittel- und Unterläufen der größeren Gewässer könne es zunächst noch einen weiteren Anstieg der Pegel geben. In den Oberläufen, in der Nähe der Quellen also, stagnierten die Wasserstände bereits oder gingen schon wieder zurück.

Für den Montag kündigte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach eine kurze Regenpause und meist freundliches Wetter mit Temperaturen bis 27 Grad an. Am Abend bestehe über dem südhessischen Bergland geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Auch der Dienstag startet heiter und trocken und wird mit bis zu 30 Grad richtig warm. Am Mittag ziehen dann aber von Westen wieder Wolken ins Land, die am Nachmittag und Abend Schauer und teils kräftige Gewitter mit Hagel und Starkregen bringen. (dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse