Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 29°C

Robert-Gernhardt-Preis an Maike Wetzel und Daniela Dröscher

Wiesbaden. 

Die Autorinnen Daniela Dröscher und Maike Wetzel werden mit dem Robert-Gernhardt-Preis 2017 ausgezeichnet. Dröscher erhält die Ehrung für ihr Romanprojekt „Alle, die mich kennen”, wie das Kulturministerium am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Wetzel wird für ihr Romanprojekt „Elly” ausgezeichnet. Das Preisgeld in Höhe von 24 000 Euro teilen sich die beiden Autorinnen.

Dröscher erzählt in ihrem Roman „Alle, die mich kennen” über die Schwierigkeit einer Siebzehnjährigen, die sich an der Schwelle des Erwachsenwerdens zu orientieren versucht: Sie will wissen, was wichtig ist, wie es aussieht und was zählt. Die Autorin habe gezeigt, dass sie sich einfühlen könne in die Lebenswelt junger Mädchen, ohne ihre Sprache zu imitieren, urteilte die Jury. Sie habe stattdessen versucht, ihr Ausdruck zu geben.

Im Romanprojekt „Elly” geht es um ein elfjähriges Mädchen, dass am helllichten Tage spurlos verschwindet und ihre Eltern sowie die zwei Jahre ältere Schwester mit einem kaum zu bewältigenden Rätsel zurücklässt. „Die Autorin bewegt sich souverän im Bereich zwischen Alltagswirklichkeit und der Welt immer neuer ungeheuerlicher Fantasien über ein Verschwinden, das nur Fragen hinterlässt und keine einzige Gewissheit”, erklärte die Jury.

Der Preis ist nach dem Frankfurter Autor, Zeichner und Maler Robert Gernhardt (1937-2006) benannt. Die Auszeichnung wird am 19. September in Frankfurt überreicht.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse