Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
1 Kommentar

Politik: Roland Koch sieht Angela Merkel in einer „sehr starken Position”

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch(CDU). Foto: Uwe Anspach/Archiv Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch(CDU).
Berlin. 

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche nicht als geschwächt an. „Sie ist in einer sehr starken Position”, sagte Koch der Wochenzeitung „Die Zeit” (Donnerstag). Merkel habe in der Nacht des Scheiterns die Botschaft platziert, sie werde dafür sorgen, dass kein zu großer Schaden für das Land entstehe. „Das ist ja ihr Markenkern: dass sie so mit Krisen umgeht, dass keiner sich sorgen muss. Dieses Kapital würde ich nicht unterschätzen.”

Koch galt früher als Rivale Merkels. Auf die Frage, ob Merkel der richtige Politikertyp für eine kommissarische Regierung sei, sagte Koch: „Sie regiert jetzt in einer Phase, in der jedes allzu visionäre Element bei der Arbeit stört. Das passt gut zu ihrem Pragmatismus.”

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse