E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Hessischer Schulunterricht: Rund 66 000 Schüler bei den SchulKinoWochen

Schüler während einer Diskussion in einem Kino. Foto: David Ebener/Archiv Schüler während einer Diskussion in einem Kino.
Frankfurt. 

Rund 66 000 Schüler haben in den vergangenen zwei Wochen eine Veranstaltung der zwölften hessischen SchulKinoWochen besucht. Die Kinder und Jugendlichen konnten Filme ansehen, Workshops besuchen oder mit Filmschaffenden ins Gespräch kommen. Das Projekt soll Schülern das Medium Film näherbringen und das Kino als Ort der kulturellen Bildung auch für den Schulunterricht interessant machen.

Die Anmeldezahlen seien erfreulich gewesen, teilten die Projektleiterinnen Caroline Fuchs und Katharina Potzuweit am Freitag mit. Zwar sei die Teilnehmerzahl im vergangenen Jahr noch höher gewesen, seinerzeit sei das Projekt aber auch zwei Wochen länger gelaufen, sagte Potzuweit.

Die exakt 66 040 teilnehmenden Schüler aus 728 Schulen konnten 754 Vorstellungen in 82 Kinos in Hessen besuchen. Gezeigt wurden insgesamt 100 verschiedene Filme. Klarer Publikumsliebling sei die niederländische Literaturverfilmung „Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch” mit 7370 Buchungen gewesen, teilten die Veranstalter mit. Die SchulKinoWochen werden seit 2006 von Vision Kino in Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut organisiert.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen