Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Winterwetter: Schnee in Hessen: Flugausfälle und Schlitten fahren

240 Passagiere mussten die Nacht von Sonntag auf Montag am Frankfurter Flughafen übernachten. Der Schnee hatte ihre Reisepläne vereitelt.
Eine Lufthansa-Maschine wird auf dem Vorfeld enteist. Foto: dpa Eine Lufthansa-Maschine wird auf dem Vorfeld enteist.
Frankfurt. 

Insgesamt seien am Sonntag am Frankfurter Flughafen 254 Flüge annulliert worden, sagte ein Fraport-Sprecher am Montagmorgen. Für die gestrandeten Passagiere hätten 600 Feldbetten bereit gestanden. Auch für den Montag rechnet der Flughafenbetreiber noch mit Ausfällen. Zuvor hatte die Hessenschau darüber berichtet.

Zumindest einige Passagiere hätten in der Nacht zu Montag noch ihren Flug antreten können, dank Sondergenehmigung starteten noch 14 Flüge. Die Witterung war laut Fraport zum Wochenstart kein Problem mehr: «Wir gehen von einem Normalbetrieb aus», sagte der Sprecher. Allerdings fehlten wegen der abgesagten Flüge Flugzeuge vor Ort. Deswegen gebe es auch am Montag bereits sieben Annullierungen.

Bilderstrecke Schnee in Hessen: Schlittenfahrten und Flugausfälle
Der Winter ist da! Zahlreiche Hessen hat die weiße Pracht am 1. Adventssonntag nach draußen gelockt. Dieser hübsche Schneemann entstand auf dem Lohrberg in Frankfurt.Schlitten fahren war auf dem Lohrberg sehr beliebt.

Neben Ausfällen im Luftverkehr gab es auch Verspätungen im Bahnverkehr.

Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach rechnete mit einem baldigen Ende der Schneefälle:Die Schneefallgrenze werde auf am Montag auf bis zu 800 Meter. Schneefans können sich aber freuen: Am kommenden Wochenende kehre der Winter zurück. (dpa)

 

 

 

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse