Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Frankfurt Flughafen: Schwarz-Grün für längere Lärmpausen

Eine mögliche Einigung von CDU und Grünen zum Frankfurter Flughafen sieht längere Lärmpausen über das Nachtflugverbot hinaus vor.
Eine mögliche Einigung von CDU und Grünen zum Frankfurter Flughafen sieht längere Lärmpausen über das Nachtflugverbot hinaus vor. (Symbolbild) Eine mögliche Einigung von CDU und Grünen zum Frankfurter Flughafen sieht längere Lärmpausen über das Nachtflugverbot hinaus vor. (Symbolbild)
Wiesbaden.  «Wir hoffen, dass wir etwa sieben Stunden Lärmpause hinbekommen», sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitagabend in Wiesbaden. Der Flughafenbetreiber Fraport solle gebeten werden zu prüfen, ob das beschlossene dritte Terminal in der gegenwärtigen Luftfahrtkonjunktur wirklich erforderlich sei. «Für uns als Union ist das eine klar ergebnisoffene Prüfung.»

Das richterlich bestätigte Nachtflugverbot gilt sechs Stunden von 23.00 bis 5.00 Uhr. Um die Pause im Flugbetrieb zu verlängern, müsse man mit der Deutschen Flugsicherung, Fraport und den Airlines reden, sagte Bouffier. Landebahnen könnten abwechselnd genutzt werden, um jeweils einen Teil der Region von Lärm zu entlasten.

«Wir werden zum dritten einen Lärmdeckel entwickeln», kündigte Bouffier an. Diese Begrenzung werde unter den 700 000 Flugbewegungen liegen, die die Ausbaugenehmigung in der Endstufe zulässt. Eine Koalitionsvereinbarung in dieser Richtung verlange Zugeständnisse beider Parteien, sagte der CDU-Chef. Die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens als hessischem Wirtschaftsmotor dürfe nicht gefährdet werden; zugleich werde alles getan, um Lärm zu reduzieren.

Nun ist es offiziell: Bouffier setzt auf eine schwarz-grüne Koalition. Foto: Arne Dedert
Hessen-CDU macht Grünen Koalitionsangebot

Zwei Monate nach der Landtagswahl in Hessen hat die CDU den Grünen ein Koalitionsangebot unterbreitet. Ministerpräsident und CDU-Parteichef Volker Bouffier gab die Entscheidung am Freitag in Wiesbaden nach einer Sitzung des CDU- Landesvorstands und der CDU-Landtagsfraktion bekannt.

clearing
Ministerpräsident in Hessen, Volker Bouffier. Foto: Arne Dedert
Bouffier: Am Montag mit Koalitionsverhandlungen beginnen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will bereits am Montag in die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen einsteigen. Das werde er mit Grünen-Landeschef Tarek Al-Wazir verabreden,

clearing
(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse