Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Sechs Jahre nach Messerattacke Prozess eröffnet

Das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv Das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main.
Frankfurt/Main. 

Mehr als sechs Jahre nach einer Messerattacke hat am Freitag vor dem Frankfurter Landgericht der Prozess gegen einen 37-Jährigen wegen Mordversuchs begonnen. Der Angeklagte soll seinem Opfer im August 2011 bei einer zufälligen Begegnung auf der Straße mit einem Klappmesser zwei Mal in den Rücken gestochen haben. Das 42-jährige Opfer und der mutmaßliche Täter stammen aus dem gleichen Dorf in Algerien.

Trotz des schweren Tatvorwurfs war der Angeklagte ein Jahr nach der Tat vom Oberlandesgericht auf freien Fuß gesetzt worden. Zu einem ersten Prozess erschien er im November 2012 zwar zunächst, setzte sich aber nach der Mittagspause mit unbekanntem Ziel ab und konnte erst in diesem Jahr wieder festgenommen werden.

Am Freitag wurde die Anklageschrift verlesen. Der Angeklagte kündigte eine Einlassung für die nächsten Verhandlungstage an. Dabei soll es auch um das Tatmotiv gehen. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst vier Verhandlungstage bis Anfang Oktober terminiert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse