E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Serie bewaffneter Ladendiebstähle: Fünfeinhalb Jahre Haft

Das Landgericht Frankfurt/Main verurteilte einen Mann zu einer Haftstrafe. Foto: Uli Deck/Archiv Das Landgericht Frankfurt/Main verurteilte einen Mann zu einer Haftstrafe.
Frankfurt/Main. 

Er klaute und griff zu Messer oder Pfefferspray, wenn er ertappt wurde: Wegen einer Serie von bewaffneten Diebstählen in Supermärkten und Tankstellen ist ein Mann in Frankfurt zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht ging am Donnerstag bei dem geständigen 40-Jährigen von besonders schwerem räuberischen Diebstahl aus. Der Verurteilte muss sich außerdem einer Entzugstherapie unterziehen.

In sieben Supermärkten und Tankstellen im Frankfurter Stadtgebiet hatte er Spirituosen und Nahrungsmittel gestohlen. Wurde er von Ladendetektiven oder Angestellten erwischt, setzte er Pfefferspray ein oder drohte mit einem Messer. In einem Fall richtete er eine Pistole auf einen Detektiv, der ihn beim Diebstahl einer Tütensuppe im Wert von 1,19 Euro beobachtet hatte.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen