Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 9°C

Prozess in Darmstadt: Sohn räumt tödliche Messerstiche auf 80 Jahre alten Vater ein

17 Messerstiche, mindestens vier davon trafen direkt das Herz. Alkohol soll der Auslöser für die blutige Attacke gewesen sein. Ab Donnerstag muss sich ein 43-Jähriger vor Gericht für sein Handeln verantworten. Das Opfer: Sein Vater.
Ein Schild weist auf einen Eingang des Landgericht Darmstadt hin. Foto: Christoph Schmidt/Archiv Ein Schild weist auf einen Eingang des Landgericht Darmstadt hin.
Darmstadt/Reinheim. 

Ein wegen Mordes angeklagter Sohn hat zugegeben, seinen 80 Jahre alten Vater mit einem Messer getötet zu haben. Der 43-Jährige bestätigte am Donnerstag vor dem Landgericht Darmstadt die Darstellung eines Sachverständigen, die zum Prozessbeginn vorgetragen worden war.

Der Angeklagte soll seinen Vater im Dezember 2016 in Reinheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) heimtückisch umgebracht haben. Ein Schnitt sei mit großer Wucht ausgeführt worden. Der Sohn habe die «Arg- und Wehrlosigkeit» des Opfers ausgenutzt. Auslöser sei eine Bemerkung des Vaters über den Alkoholkonsum des Sohnes gewesen. Das Schwurgericht hat für den Prozess zwei Verhandlungstage geplant.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse