E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Städte wollen gemeinsam Mücken bekämpfen

Eine Mücke saugt Blut. Foto: Patrick Pleul/Archiv Eine Mücke saugt Blut.
Hanau. 

Vier Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis haben sich bei der Bekämpfung von Stechmücken zusammengetan. Bei einem Arbeitstreffen der Stadtoberhäupter von Hanau, Bruchköbel, Erlensee und Maintal mit Experten seien erste Schritte vereinbart worden, teilte die Stadt Hanau am Freitag mit. Unter anderem sollen Tabletten mit einem Wirkstoff zur Mückenbekämpfung in Wohngebieten gemeinsam angeschafft und in den Rathäusern kostenlos an die Bürger abgegeben werden.

Auch bei der Aufklärungsarbeit wollen die vier Kommunen zusammenarbeiten und eine auch im Internet abrufbare Informationsbroschüre erstellen. Es sei wichtig, heißt es in der Mitteilung, dass die Bürger in ihren eigenen Gärten beim Kampf gegen die Mückenplage mithelfen. Vorbeugend sollen zudem künftig von Frühjahr bis Sommer bekannte Brutplätze überwacht werden, um vor dem Schlüpfen entsprechende Schritte einzuleiten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen