E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Alarm für Hundehalter: Staupe-Alarm im MTK: Infizierter Fuchs gefunden

Besorgniserregende Nachricht für Hundehalter im Main-Taunus-Kreis: Ein Fuchs mit einem hoch ansteckenden Virus ist in Flörsheim gefunden worden.
Wildtiere wie Füchse können das gefährliche Staupe-Virus übertragen. Foto: Boris Roessler Wildtiere wie Füchse können das gefährliche Staupe-Virus übertragen. Foto: Boris Roessler
Flörsheim/Hofheim. 

Ein an dem hoch ansteckenden Virus Staupe erkrankter Fuchs ist in Flörsheim (Main-Taunus-Kreis) gefunden worden. Es werde allen Hundehaltern geraten, ihre Tiere impfen zu lassen, teilte der Kreisausschuss in Hofheim am Dienstag mit.

Der Virus sei für diese lebensgefährlich. Für Menschen und Katzen bestehe dagegen keine Gefahr. Der tote Fuchs war an einer Bundesstraße gefunden und auf Tollwut untersucht worden. Dabei wurde die Staupe-Infektion entdeckt.  

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen