Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Studenten entwickeln Schokoriegel-Trenner

Wie wird ein Schokoriegel am besten automatisch zersägt, zerkleinert oder zerbrochen? Mit dieser Frage haben sich Studenten der Technischen Universität Darmstadt in den vergangenen Monaten beschäftigt
Darmstadt. 

Wie wird ein Schokoriegel am besten automatisch zersägt, zerkleinert oder zerbrochen? Mit dieser Frage haben sich Studenten der Technischen Universität Darmstadt in den vergangenen Monaten beschäftigt - und sich so an spätere berufliche Herausforderungen herangetastet. Am Dienstag präsentierten sie die Ergebnisse des Projekts, das nach Einschätzung von Leiter Carsten Neupert deutschlandweit vermutlich einmalig ist.

Drei Gruppen hatten am Institut für Elektromechanische Konstruktionen in einem Wettbewerb jeweils ein Gerät zum Zerteilen eines Schokoladenriegels entwickeln sollen. Eine Voraussetzung: "Die Methodik muss anwendbar sein", sagte der 26 Jahre alte Diplom-Ingenieur Neupert, der die Studenten der Lehrveranstaltung "Praktische Entwicklungsmethodik" betreut. "So etwas ist Voraussetzung für eine gute Produktentwicklung." Auch die Themen, die den Studenten in den vergangenen Jahren aufgegeben worden waren, ließen schmunzeln: Ein "Kariesschreck" (2011) dosierte Zahnpasta aus der Tube direkt auf die Zahnbürste. Im Jahr davor sollten Kekstrenner" gebaut werden. Sie sollten Doppelkekse in zwei Einzelkekse und Schokoladencreme trennen.

Aufgabe Schokoriegelteiler

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse