Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Tarifabschluss für Logistik-Beschäftigte

Ein Mann hat vor dem Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund. Foto: Patrick Seeger/Archiv Ein Mann hat vor dem Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund.
Frankfurt/Main. 

Nach mehreren Verhandlungsrunden und Warnstreiks gibt es einen Tarifabschluss für rund 50 000 Mitarbeiter von Speditionen, Paketdiensten und anderen Logistikunternehmen in Hessen. Die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber einigten sich am Freitagabend in Frankfurt auf einen Abschluss, der in der ersten Stufe ab Jahresbeginn 2018 zunächst 3,0 Prozent mehr Lohn bringen soll. Im Jahr darauf sollen die Gehälter dann noch einmal um 2,5 Prozent steigen, berichtete Verdi-Verhandlungsführer Patrick Fois. Auch Weihnachtsgeld und Ausbildungsvergütungen sollen steigen.

Die Gewerkschaft will zunächst ihre Mitglieder befragen, ob sie das Ergebnis annehmen soll. Die Erklärungsfrist läuft bis zum 15. Dezember. Ursprünglich hatte Verdi 6,5 Prozent mehr Geld für ein Jahr und ein 13. Monatsgehalt verlangt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse