Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Tier auf Abwegen: Schlittenhündin fährt ohne Herrchen Zug

Ein Schlittenhund. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /Archiv Ein Schlittenhund.
Fulda. 

Eine ausgebüxte Schlittenhündin hat in Osthessen auf eigene Faust eine Zugfahrt unternommen. Die einjährige „Aicha” sei von ihrem Zuhause in Eichenzell abgehauen und allein zum Bahnhof gelaufen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dort sei sie am Mittwochmorgen zusammen mit einer Gruppe Schüler in den Zug gestiegen. Diese riefen daraufhin die Polizei. In Fulda wurde die vierbeinige Schwarzfahrerin von den Beamten in Empfang genommen und zum Revier gebracht.

Mittlerweile ist die Ausreißerin wieder zurück bei ihrem Herrchen. „Das war nicht das erste Mal, dass sie alleine auf Tour ging, aber Zug fahren war Premiere”, sagte der 25 Jahre alte Hundehalter laut Mitteilung der Polizei.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse