E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Wasser abkochen: Trinkwasser in Kassel mit Kolibakterien verunreinigt

Leitungswasser läuft in ein Glas. Foto: Lukas Schulze/Illustration Leitungswasser läuft in ein Glas.
Kassel. 

Zehntausende Menschen in Kassel sollen das Trinkwasser wegen einer Verunreinigung mit Bakterien bis auf weiteres abkochen. Eine Untersuchung habe eine mikrobiologische Verunreinigung mit Kolibakterien ergeben, sagte ein Sprecher der Städtischen Werke am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur. Dieser Erreger mit der Bezeichnung Escherichia coli (E. coli) deutet oft auf eine Verunreinigung durch Fäkalien hin.

Eine akute Gesundheitsgefahr bestehe nicht, erklärten die Städtischen Werke Kassel auf ihrer Facebook-Seite. Dort veröffentlichte das Versorgungsunternehmen eine Karte mit acht betroffenen Stadtteilen und versicherte: „Wir bemühen uns um die zeitnahe Lösung des Problems.” Über die Aufforderung zum Wasserabkochen hatten zuvor auch die „Hessisch/Niedersächsische Allgemeine” und hessenschau.de berichtet.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen