Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Über 300.000 Euro für Missbrauchsopfer

Die Bistümer Limburg, Fulda und Mainz haben mehr als 300.000 Euro an Entschädigungen für die Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche gezahlt.
Fulda/Limburg/Mainz. 

Die Bistümer Limburg, Fulda und Mainz haben mehr als 300.000 Euro an Entschädigungen für die Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche gezahlt.

In den drei Kirchenbezirken auf hessischem Gebiet seien bislang 64 Anträge auf Entschädigungen gestellt worden, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.

Dem Großteil der Anträge stimmten Expertenkommissionen zu. Bundesweit gingen nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz 1200 Anträge auf Entschädigung ein.

Seit März 2011 können Anträge bei der katholischen Kirche gestellt werden. Zudem bezahlt die Kirche Therapie-Angebote.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse