E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Überwiegend friedliche Silvesterfeier in Frankfurt

Eiun Mann feuert eine Silvesterrakete auf dem Römerberg in Frankfurt am Main ab. Foto: B. Roessler Eiun Mann feuert eine Silvesterrakete auf dem Römerberg in Frankfurt am Main ab. Foto: B. Roessler
Frankfurt. 

Tausende Menschen haben in der Frankfurter Innenstadt das neue Jahr unter freiem Himmel begrüßt. „Die Menschen haben ausgelassen und überwiegend friedlich gefeiert”, sagte ein Polizeisprecher nach Mitternacht.

Die Feuerwehr musste mehrere Mülltonnenbrände im Stadtgebiet löschen. Außerdem wurden Platzverweise ausgesprochen, weil trotz Verbots Feuerwerkskörper in das Sicherheitsgebiet gebracht wurden. Rund 600 Polizeibeamte waren in der Silvesternacht in Frankfurt zusätzlich im Einsatz.

In Frankfurt wurde erstmals ein neues Sicherheitskonzept umgesetzt, nachdem es vor einem Jahr auch am Main zu Übergriffen auf Frauen und Mädchen gekommen war. Dort und auf dem Eisernen Steg waren keine Feuerwerkskörper erlaubt, der Zugang war nur an vier Kontrollstellen möglich. Umso heftiger wurde dann auf dem Römerberg vor dem historischen Rathaus der Stadt geböllert. 

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen