E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Unfallchirurgen bieten ersten Fachkurs für Terrorfall an

Frankfurt/Main. 

Die Gefahr eines Terroranschlags in Deutschland mit vielen Verletzten stellt auch die Chirurgen vor große Herausforderungen. Heute lädt die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erstmals zu einem Kurs ein, bei dem Mediziner Grundlagen der Terror- und Katastrophenchirurgie kennenlernen. Dabei geht es etwa um die Behandlung von Schuss- und Explosionsverletzungen. Das Seminar wird von hochrangigen Chirurgen sowie Experten der Bundeswehr geleitet.

Die DGU hatte im September vergangenen Jahres zusammen mit dem Sanitätsdienst der Bundeswehr bereits einen Fünf-Punkte-Plan aufgestellt. Vereinbart wurden darin spezielle Formate für die Ausbildung bei einem „Massenanfall von Verletzten im Terrorfall”, wie es in der Behördensprache offiziell heißt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen