Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Universitäten weiten Lehrerausbildung deutlich aus

Stühle stehen in einem leeren Klassenzimmer auf den Tischen. Foto: Jens Kalaene/Archiv Stühle stehen in einem leeren Klassenzimmer auf den Tischen. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Gießen. 

Angesichts steigender Schülerzahlen weiten Hessens Universitäten ihre Ausbildungskapazität für Grund- und Förderschullehrer um rund die Hälfte aus. Ab dem Wintersemester 2017/18 würden 315 zusätzliche Studienplätze zur Verfügung stehen, kündigte die Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU) am Freitag nach einem Treffen in Gießen an. Finanziert würden die neuen Plätze vom Land. Einer aktuellen Studie zufolge gehen bis 2030 viel mehr Kinder in Deutschland zur Schule als bislang angenommen.

Die hessischen Universitäten erwarteten auf absehbare Zeit generell eine hohe Nachfrage nach Studienplätzen, erklärte der KHU-Sprecher und Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. Joybrato Mukherjee. Es werde daher voller Sorge gesehen, dass der Bund-Länder-Hochschulpakt 2020 ausläuft. Mukherjee forderte ein auf Dauer angelegtes und ausreichend finanziertes Bund-Länder-Programm im Anschluss an den Pakt.

In der KHU haben sich die fünf Universitäten zusammengeschlossen. Dazu zählen die Präsidien der Technischen Universität Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt, der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Universität Kassel und der Philipps-Universität Marburg.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse