E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Unternehmen auf der Landesgrenze muss zweimal IHK-Beitrag zahlen

Koblenz. 

Ein Unternehmen auf der Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen muss in beiden Ländern Beiträge an die Industrie- und Handelskammer (IHK) zahlen. Diesen Beschluss von Anfang Mai teilte das Verwaltungsgericht Koblenz am Mittwoch mit. Geklagt hatte das Unternehmen, weil zusätzlich zur IHK Wiesbaden auch die IHK Koblenz Beiträge gefordert hatte. Das Unternehmen berief sich nach Gerichtsangaben darauf, dass sein Gelände zwar in beiden Ländern liege, aber als eine einzige Betriebsstätte gelte. Diese Klage wies das Verwaltungsgericht ab. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse