Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Urteil: Gerichtsvollzieher darf Schuhe anlassen

Gerichtsvollzieher dürfen bei Wohnungsdurchsuchungen ihre Schuhe anlassen. Das hat das Landgericht Limburg in einem am Freitag veröffentlichten Urteil entschieden. Geklagt hatte eine Türkin.
Limburg. 

Gerichtsvollzieher dürfen bei Wohnungsdurchsuchungen ihre Schuhe anlassen. Das hat das Landgericht Limburg in einem am Freitag veröffentlichten Urteil entschieden. Geklagt hatte eine Türkin. Sie hatte dem Vollstrecker den Zutritt zu ihrer Wohnung verweigert, weil er seine Straßenschuhe anlassen wollte. Es sei, so die Frau, in ihrem Kulturkreis üblich, sich beim Betreten einer Wohnung die Schuhe auszuziehen. Das sahen die Richter anders: Ein Vollziehungsbeamter sei kein Gast, sondern setzte einen staatlichen Auftrag durch. Daher dürfe er - unabhängig vom Kulturkreis - selbst entscheiden, ob der sich die Schuhe auszieht oder nicht.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse