E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Anna Kimmel: VIDEO: So ist das Leben einer Wanderschäferin

Sechs Monate im Jahr ist Anna Kimmel auf Wanderschaft. Doch nicht allein: Immer an ihrer Seite sind die Hunde Ylva und Lillebror sowie viele, viele Schafe und Ziegen. Warum sie ihren Job als Schäferin so liebt und warum es fatal wäre, wenn der Beruf aussterben würde, erfahrt Ihr in unserem Video.
Leithammel Klimke und Wanderschäferin Anna Kimmel Foto: Markus Künzel Leithammel Klimke und Wanderschäferin Anna Kimmel

Anna Kimmel liebt ihren Job, die Tiere und die Natur. Schon als Sechsjährige habe sie gewusst, dass sie einmal Schäferin werden wolle, sagt sie. „Mein Vater ist auch Schäfer, das hat den Wunsch wahrscheinlich noch verstärkt." Nach der Mittleren Reife lässt sie sich zur Schäferin ausbilden. Bereut hat sie diesen Schritt bis heute nicht. „Es ist herrlich, immer draußen zu sein. Ich wollte die Jahreszeiten nicht nur auf meiner Wetter-App betrachten“, sagt Kimmel.

Zwischendurch hat sie aber dann noch einmal etwas anderes probiert, ihre Fachhochschulreife gemacht, zwei Semester Sozialpädagogik studiert. „Ich dachte, vielleicht ist es doch toll, Feierabend zu haben und vernünftig Geld zu verdienen", sagt sie. Doch so weit kommt es nicht.

Warum, erzählt die Wanderschäferin im Video.

Über ihre Erlebnisse und ihre Arbeit als Schäferin berichtet Anna Kimmel regelmäßig auf www.wanderschaeferin.blogspot.de.

 

 

 

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen