Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Vor Apfelweinfestival: Verbände klagen über schlechte Ernte

Auf einer Apfelplantage liegen frisch geerntete Äpfel in einer Sammelbox. Foto: Patrick Pleul/Archiv Auf einer Apfelplantage liegen frisch geerntete Äpfel in einer Sammelbox.
Frankfurt/Main. 

Die Apfelernte in Hessen hat begonnen - allerdings mit durchwachsenen Erträgen. „Die Ernte lief dieses Jahr nicht besonders gut. Der Frost im Frühjahr hat dafür gesorgt, dass die frühen Apfelsorten in ganz Hessen nicht richtig reifen konnten”, sagte Martin Heil, Vorsitzender des Verbands der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien, der Deutschen Presse-Agentur. Doch Heil ist optimistisch: „Wir Verbände sprechen von einer Alternanz. Auf ein Jahr gute Ernte folgt meistens ein Jahr mit schlechterer Ernte, in dem sich die Bäume etwas erholen.”

Um das hessische Nationalgetränkgebührend zu ehren, beginnt am Freitag das siebte Frankfurter Apfelweinfestival. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) stellt am (heutigen) Mittwoch zusammen mit Heil und Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt, die Neuerungen und Details des Festivals vor. Bis zum Sonntag gibt es auf dem Roßmarkt dann eine bunte Mischung mit klassischem „Stöffche”, Apfelwein-Cocktails, Keltervorführungen sowie ein Live-Bühnenprogramm mit hessischen Kultbands und Partymusik.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse