Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 26°C

Hessens neueste Gesetzeshüter: Vereidigung von 860 Kommissaranwärtern auf dem Landesfest in Rüsselsheim

Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth vereidigen in Rüsselsheim den bis dato größten Anwärterjahrgang für den Polizeidienst. Ein Job mit Arbeitsplatzgarantie.
Hessentag 2017 in Rüsselsheim Foto: Arne Dedert (dpa) Der Polizeihund musste keine Amtseid ablegen.
Rüsselsheim. 

Tim klettert in das Führerhaus des Wasserwerfers hinein, seine ältere Schwester Sina hat er im Schlepptau. Mit großen Augen schauen sie in das Cockpit des Polizeieinsatzfahrzeuges. Der Fünfjährige macht aus seinem Berufswunsch keinen Hehl: „Ich will Polizist werden“, sagt er. Bis sein Wunsch in Erfüllung geht, werden allerdings noch ein paar Jahre ins Land ziehen.

860 andere Frauen und Männer legen dagegen in einigen Minuten den ersten Schritt ihrer Polizeilaufbahn zurück. Schließlich wird beim Hessentag nämlich nicht nur gefeiert, sondern auch vereidigt. Sie sind Polizeikommissaranwärter und legen heute am „Tag der Polizei“ im Stadion Am Sommerdamm den Eid ab. Die jungen Polizisten werden an den Hessischen Hochschulen für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden, Mühlheim, Gießen und Kassel ein Bachelor-Studium beginnen.

Nach dem dreijährigen Studium geht’s in den Einzeldienst oder in die Bereitschaft. „Wer bei uns das Studium beendet, bekommt bei uns auch einen Arbeitsplatz“, sagt Polizeisprecher Andreas Rieger. 860 Anwärter ist Rekord, so viele Anwärter wurden bisher noch nicht auf einen Schlag vereidigt. Er könnte allerdings bereits im kommenden Jahr schon wieder pulverisiert werden, denn dann werden noch mehr Studienanfänger erwartet.

28 Grad Celsius zeigt das Thermometer an. Die Anwärter müssen gut eine Stunde in der Sonne stehen. Die Kollegen haben Wasserflaschen auf dem Rasen verteilt. Später werden die zukünftigen Polizisten eifrig zugreifen. Aber erst müssen sie mal den Einmarsch hinter sich bringen.

Beeindruckend, wie die annähernd 1000 Personen in das Stadion einlaufen. „Wir sind stolz, dass es so viele sind“, sagt Innenminister Peter Beuth (CDU). „Als Garant für Sicherheit und als Hüter des Gemeinwesens nimmt die Polizei eine herausragende Rolle in unserer freien und demokratischen Gesellschaft ein.“

Bekenntnis für den Staat

Menschen, die sich um die Sicherheit sorgen, verlören das Vertrauen in den Staat, sagt Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Deshalb sei er auch dankbar, dass sich die Frauen und Männer für den Dienst entschieden haben. „860 Menschen ist auch ein Bekenntnis für den Staat“, unterstreicht der Ministerpräsident. Der Hessentag und das Fest seien die richtige Antworten auf die Terroranschläge und zeigten, dass sich die Menschen nicht einschüchtern lassen. „Der Hessentag ist die beste Antwort“, sagt Bouffier und erntet breiten Applaus. Nach der Vereidigung lüften die Anwärter ihre Mützen.

Die 860 Vereidigten stammen aus den Einstellungsjahrgängen 2016 und 2017 und sind Teil des Sicherheitspakets, durch das die hessische Polizei bis zum Jahr 2020 mit 1010 zusätzlichen Beamten verstärkt wird.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse