E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Verein berät nun auch in Nordhessen gegen Extremismus

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU). Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU).
Kassel. 

Der Verein Violence Prevention Network (VPN) berät künftig auch in Nordhessen Jugendliche, Eltern und Fachpersonal bei Fragen zum Themenfeld Extremismus. Man biete Prävention, Intervention und Deradikalisierung als Antwort auf die Hilflosigkeit im Umgang mit religiös begründetem Extremismus, erklärte das Netzwerk am Freitag. Es ist die erste Außenstelle in Hessen. Die Hauptberatungsstelle befindet sich in Frankfurt. Der Hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) wird das Kasseler Büro am 20. September eröffnen. Das Land finanziert die Beratung.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen