E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C
2 Kommentare

Mückenplage: Vier Städte im Main-Kinzig-Kreis wollen Mücken bekämpfen

Eine Mücke saugt Blut aus einem Arm. Foto: Patrick Pleul/Archiv Foto: dpa Eine Mücke saugt Blut aus einem Arm. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Hanau. 

Die Städte Maintal, Bruchköbel, Erlensee und Hanau wollen gemeinsam gegen ein Insekten-Problem vorgehen. Die vier Städte vereinbarten am Freitag eine Zusammenarbeit zur Bekämpfung von Stechmücken, wie die Stadt Hanau berichtete. Es solle „alles derzeit Mögliche unternommen” werden, um den Quälgeistern den Garaus zu machen - wohl wissend, dass ein verstärktes Mücken-Aufkommen nicht komplett aus der Welt zu schaffen sei.

Bei einem nächsten Treffen in naher Zukunft wollen die Kommunalpolitiker auch Fachleute ihrer Stadtverwaltungen sowie externe Sachkundige einladen. Ebenso soll Hessen-Forst mit einbezogen werden, da die Stechmücken vielfach in den heimischen Wäldern ihre Brutgebiete haben.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen