Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Wigald Boning hat 200 Tage am Stück im Zelt übernachtet

Der Komiker Wigald Boning. Foto: Peter Gercke/Archiv Der Komiker Wigald Boning. Foto: Peter Gercke/Archiv
Bad Vilbel. 

Manch einer findet Federbetten unbequem und die wahre Ruhe im Zelt oder unter freiem Himmel - wie Wigald Boning. „Ich habe 200 Nächte hintereinander im Zelt geschlafen.” Er atme die Luft draußen lieber als Hausluft, erklärte der Komiker, Sänger und Autor am Sonntag in einem Interview des Radiosenders FFH in Bad Vilbel.

Er sei jemand, der gerne Langzeitexperimente mache. Eine seiner Erfahrungen des Dauerzeltens: Nicht alle Mitmenschen können damit umgehen. Beim Fernsehen werde normalerweise jeder prominente Gast in einem Luxushotel untergebracht, sagte Boning. „Und als ich sagte, ich brauche nur zwei, drei Quadratmeter Wiese, waren die teilweise schon etwas überfordert.” Auch andere Schlaforte probierte er nach eigenen Angaben schon aus wie beispielsweise eine Bühne in der Semperoper in Dresden und den Mittelkreis des Weserstadions in Bremen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse