Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Wintermeyer wirbt für Demenzprojekte

Eine alte und demenzkranke Frau in einem Pflegeheim. Foto: Patrick Pleul/Archiv Eine alte und demenzkranke Frau in einem Pflegeheim. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Wiesbaden. 

Hessens Demografie-Beauftragter hat landesweit für Projekte geworben, mit denen Demenzkranke weiter in die Gesellschaft integriert und ihre Angehörigen entlastet werden. „Demenz ist kein Randphänomen in unserer Gesellschaft”, sagte Staatskanzleichef Axel Wintermeyer (CDU) am Montag in Limburg. Bundesweit gebe es wegen der steigenden Lebenserwartung jährlich rund 300 000 Neuerkrankungen. „Deshalb brauchen wir Konzepte, wie wir die Erkrankten besser integrieren können.”

„Projekte wie die Demenzlotsen zeigen deutlich: Wo eine Gemeinde auch Gemeinschaft ist, lassen sich Schranken und Berührungsängste abbauen und neue Wege für das Miteinander finden”, betonte Wintermeyer beim Besuch dieser Initiative des Malteser Hilfsdienstes. Bei dem Vorhaben werden Mitarbeiter aus dem Einzelhandel sowie von Banken, Behörden und Apotheken speziell geschult, um Erkrankte und deren Angehörige im Alltag zu unterstützen.

Die Initiative der Demenzlotsen ist neben fünf weiteren Projekten für den hessischen Demografiepreis 2017 nominiert worden. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 20 000 Euro dotiert und wird seit dem Jahr 2010 von der Landesregierung verliehen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse