Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Von Sven-Sebastian Sajak Nahe der Stierstädter Heide hat sich am Freitagabend auf der B455 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden zwei Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Oberursel. 

Die Fahrerin eines weißen Skoda Octavias war am Freitagabend auf der Bundesstraße aus Kronberg kommend in Richtung Oberursel unterwegs. Kurz nach dem Kreuzungsbereich zur K772 Stierstädter Heide geriet sie mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenspur und stieß frontal mit einem BMW zusammen. Dabei wurden sowohl die Skoda-Fahrerin, wie auch der aus Richtung Oberursel kommende BMW-Fahrer in ihren PKWs eingeklemmt.

Einsatzkräfte der Feuerwehren Oberursel-Mitte, Oberstedten, Bommersheim und Weißkirchen mussten schweres Rettungsgerät einsetzen, um die Eingeklemmten zu befreien.

Insbesondere die Rettung des BMW-Lenkers gestaltete sich als schwierig und dauerte mehr als eine Stunde. Zwei Notärzte, vier Rettungswagen, sowie der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst kümmerten sich um die medizinische Versorgung.

Mit schweren Verletzungen kam die Skoda-Fahrerin in die Bad Homburger Hochtaunuskliniken. Der Fahrer des BMW wurde in die BG-Unfallklinik in Frankfurt verbracht. In der Nacht zum Samstag schwebte er noch in Lebensgefahr.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viel ist 7 + 7: 




Mehr aus Rhein-Main & Hessen
Flugzeug in Egelsbach abgestürzt Flugzeugdrama: Warum ist die Maschine abgestürzt?
Am Dienstagvormittag hat ein Kleinflugzeug kurz nach dem Start vom Flughafen Egelsbach eine Oberleitung der viel befahrenen Bahnstrecke Frankfurt-Darmstadt touchiert und war abgestürzt.

Egelsbach. Der beim Absturz eines Sportflugzeugs in Egelsbach schwer verletzte Pilot schwebt nicht in Lebensgefahr. Möglicherweise kann er bald bei der Suche nach der Unfallursache helfen. Seine Frau war bei dem Absturz auf eine Bahnstrecke ums Leben gekommen. mehr

Fotos
clearing
Landgericht Frankfurt Mann gesteht: "Habe meinen Sohn missbraucht"

Frankfurt. Mit einem Geständnis des Angeklagten hat vor dem Landgericht Frankfurt der Prozess um den schweren sexuellen Missbrauch eines Achtjährigen begonnen. mehr

clearing
Hitzewelle in Hessen Hitzehoch «Annelie» heizt den Hessen weiter ein
Viele Menschen zieht es bei diesen herrlichen Temperaturen nach draußen. gerade das Mainufer lädt zum Verweilen ein.

Offenbach. Hessen schwitzt in Sahara-Hitze. Die Temperaturen klettern weiter. Der Wasserverbrauch steigt enorm. Behörden geben Gesundheitstipps. Abkühlung ist vorerst nicht in Sicht. mehr

Fotos
clearing
Fünf Prozent Studenten in Hessen besonders häufig in Psychotherapie
Viele Studenten suchen psychotherapeutische Hilfe. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Frankfurt. In Hessen lassen sich ungewöhnlich viele Studenten psychotherapeutisch behandeln. Rund fünf Prozent der angehenden Akademiker würden sich auf diese Weise helfen lassen - so viele wie in keinem anderen mehr

clearing
Blutiger Familienstreit Sieben Jahre Haft nach Messerstecherei im Gericht gefordert

Weilburg/Limburg. Nach dem blutigen Familienstreit im Amtsgericht Weilburg hat die Limburger Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von sieben Jahren für einen 51-Jährigen gefordert. mehr

clearing
Flüchtlinge Deutlicher Anstieg an Asylverfahren in Hessen erwartet
Eva Kühne-Hörmann (CDU). Foto: Daniel Naupold/Archiv

Kassel. Die Zahl der Asylverfahren an Verwaltungsgerichten in Hessen dürfte sich in diesem Jahr deutlich erhöhen. Während es im vergangenen Jahr landesweit 4900 gewesen seien, habe es 2015 in den ersten drei mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse