Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 13°C

Zollhund spürt Rauschgift am Frankfurter Flughafen auf: 1,1 Kilo Koks im Gepäck und Körper - Drogenkurier festgenommen

Am Frankfurter Flughafen ist ein Drogenschmuggel aufgeflogen. Bei einem Reisenden aus Kenia stellte der Zoll 1,1 Kilogramm Koks sicher. Er schmuggelte die Droge auch in seinem Körper.
Archivbild: Schluckerbehältnisse. Foto: Hauptzollamt Frankfurt Archivbild: Schluckerbehältnisse.
Frankfurt. 

Am Frankfurter Flughafen haben Zöllner 1,1 Kilogramm Kokain sichergestellt. Ein Fluggast aus Kenia hatte das Rauschgift dabei. Der 38-Jährige wurde festgenommen und kam in Untersuchungshaft, wie das Hauptzollamt am Freitag in Frankfurt mitteilte. Der Mann hatte einen Teil der Drogen in einem Koffer versteckt. Den Rest hatte er in Kapseln verpackt und diese geschluckt.

Die Zöllner waren auf den Mann aufmerksam geworden, weil ein Spürhund bei der Kontrolle anschlug. Im vergangenen Jahr wurden am Flughafen insgesamt rund 97 Kilogramm Kokain sichergestellt.

(dpa)
 
 

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse