E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Frankfurter Übernachtungsstätte: 42-Jähriger bei Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Frankfurt. 

Ein 42 Jahre alter Mann ist am späten Mittwochnachmittag bei einem Messerangriff in einer Übernachtungsstätte in Frankfurt lebensgefährlich verletzt worden. Ein 35-Jähriger wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Der Mann soll im Eingangsbereich der Unterkunft während einer Auseinandersetzung unvermittelt auf den anderen Mann eingestochen haben. Der 42-Jährige erlitt schwerste Verletzungen im Kopfbereich. Der 35 Jahre alte Mann sollte noch am Donnerstag vor einen Haftrichter kommen. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen