E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Vorfall in Wetzlar: Asylbewerber bei Streit lebensgefährlich verletzt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht ist im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv Ein Rettungswagen mit Blaulicht ist im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv
Wetzlar. 

Bei einer Auseinandersetzung unter Asylbewerbern ist der Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Wetzlar mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Der 21 Jahre alte Mann war am Sonntagabend mit einem 20 Jahre alten Mitbewohner in Streit geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei zog der 20-Jährige ein Messer und stach auf seinen Gegner ein. Der 21-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Gießener Klinik gebracht, der mutmaßliche Täter wenig später vor dem Haus festgenommen.

Über die Hintergründe des Streits konnte die Polizei zunächst ebenso wenig etwas sagen wie zum genauen Tathergang. Der mutmaßliche Täter verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam und sollte später dem Haftrichter vorgeführt werden.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen