E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Ausgerissen: Dreijähriger fährt alleine im Zug nach Gießen

Kassel-Gießen. 

Ein Dreijähriger ist im Kasseler Hauptbahnhof seinem Vater weggelaufen und allein in einen Zug nach Frankfurt gestiegen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, verlor der 41-jährige Vater aus Melsungen (Schwalm-Eder-Kreis) am Freitagmittag sein Kind im Bahnhof aus den Augen. Wie die Fahndung von Bundes- und Landespolizei ergab, war der kleine Junge dort unbemerkt in einen Regionalexpress Richtung Frankfurt gestiegen. Ein Bahnmitarbeiter entdeckte den Kleinen unversehrt im Zug. Bei der Ankunft in Gießen warteten Bundespolizisten auf den Ausreißer und übergaben ihn schließlich seinen Eltern.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen