Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 29°C

Unfallfahrer flüchtet zu Fuß: Auto kracht frontal in Roller: Zwei Tote

Tragischer Unfall auf der Kreisstraße 195: Zwischen Borsdorf und Bad Salzhausen sind am frühen Montagabend zwei Menschen bei einem Frontalcrash ums Leben gekommen. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst, wurde aber wenig später von der Polizei gestellt.
Bei einem schweren Unfall auf der K195 sind am Montag (12.06.) zwei Menschen ums Leben gekommen. Foto: Fritz Demel Bei einem schweren Unfall auf der K195 sind am Montag (12.06.) zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nidda. 

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der K195 zwischen Borsdorf und Bad Salzhausen hat am Montag zwei Menschenleben gefordert.

Ein Mann und eine Frau waren am frühen Abend mit einem Motorroller auf der Strecke unterwegs, als der entgegenkommende Unfallfahrer (32) in der Nähe der Abzweigung zur B455 nach Bad Salzhausen offenbar in einem Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit dem Roller zusammenstieß. Die Opfer verstarben noch an der Unfallstelle.

Bilderstrecke Wetteraukreis: Zwei Rollerfahrer kommen bei Frontalunfall ums Leben
Ein schwerer Verkehrsunfall auf der K195 zwischen Borsdorf und Bad Salzhausen hat am Montag zwei Menschenleben gefordert.Ein Mann und eine Frau waren am frühen Abend mit einem Motorroller auf der Strecke unterwegs, als der entgegenkommende Unfallfahrer in der Nähe der Abzweigung zur B455 nach Bad Salzhausen offenbar in einem Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit dem Roller zusammenstieß.Die Opfer verstarben noch an der Unfallstelle.

Durch die Wucht des Aufpralls rammte der Unfallverursacher einen zweiten Pkw, dessen Insassen unverletzt blieben, bevor der 32-Jährige mit seinem Fahrzeug zum Stehen kam. Daraufhin flüchtete er zu Fuß. Kurze Zeit später, gegen 18.40 Uhr, wurde der Flüchtige unter Einsatz eines Polizei-Hubschraubers gestellt und festgenommen.

Einzelheiten zum Hergang und Unfallursache sind bisher unklar. (feh)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse