Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frankfurt: Bahnhofsviertel: Dieb sperrt sich versehentlich in Auto ein

Die automatische Türverriegelung eines Autos ist einem Dieb in Frankfurt zum Verhängnis geworden.
Einer Person werden Handschellen angelegt. Foto: Andreas Gebert/Archiv Einer Person werden Handschellen angelegt.
Frankfurt/Main. 

Dumm gelaufen ist für einen 53-Jährigen in Frankfurt der Einbruch in ein Auto, in das er durch die automatische Türverriegelung eingeschlossen wurde. Der Mann hatte am Donnerstagabend im Bahnhofsviertel das unverschlossene Fahrzeug entdeckt und war eingestiegen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verriegelten sich die Türen von selbst, während der verhinderte Dieb noch das Handschuhfach durchwühlte. Passanten wurden auf seine krampfhaften Versuche aufmerksam, aus dem Auto wieder herauszukommen. Sie riefen eine Streife der Stadtpolizei heran, die den 53-Jährigen nach dem Eintreffen des Autobesitzers am Ort des Geschehens vorübergehend festnahm.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse