Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Beim Klettern stranguliert: 18-Jähriger stirbt bei Unglück

Peckfitz. 

Auf einem ehemaligen Armeegelände in der Altmark ist ein junger Mann beim Klettern tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, strangulierte sich der 18-Jährige aus Hessen bereits am Ostersonntag beim Abseilen von einem alten Wachturm. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Mann auf dem Gelände in Peckfitz (Altmarkkreis Salzwedel) gecampt, dafür hatte er auch eine Erlaubnis. Von dem frei zugänglichen Turm seilte er sich mit einer selbstgebauten Kletterhilfe ab. Dabei kam es zu dem tödlichen Unfall. Hinweise, dass noch andere an dem Unfall beteiligt gewesen sein könnten, gebe es nicht.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse